Sonntag, 6. Mai 2012

NOTD: Coral Tips

Ihr Lieben,

nachdem mein letztes "Tussi"-NOTD als gar nicht tussig aufgenommen wurde, habe ich diesmal ein Design mit gestempelten Tips für euch:

Fingernägel nageldesign muster motiv selber machen stempel tips korall


As a few non-German speaking people browse this blog every now and then, there will now be short translations in my posts. Sit back and enjoy the first bilingual nail art post on here ;)
Das Ganze war für mich denkbar ungewohnt. Ich habe hier nur die Nagelspitzen mit einem Korallton von Manhattan (leider ausgelistet) in Sponge Technik betupft (also einfach Schwamm in den Lack, kurz auf Papier auftupfen und rauf auf den Nagel). Darüber habe ich mit Bundle Monster ein Motiv für die Nagelspitzen schräg aufgestempelt. Das schräge Design habe ich hier benutzt, weil ich es nie, nie, nie schaffe, die Tips gerade zu setzen. Dafür sind sie in der Diagonale echt gleichmäßig geworden :D Obwohl meine Nägel unten halbrund gefeilt sind, sagen sie mit diesem Muster erstaunlicherweise recht eckig aus.

Tips-only nail art is quite unusual for me but I thought I'd try something new. In order to achieve the design above, I sponged the tips of my nails with a coral polish from Manhattan (discontinued). On top, I used the Bundle Monster BM218 stencil to stamp my tips diagonally with p2 500 Eternal polish, a black creme. Don't forget top- and basecoat ;D How do you like it?

Verwendet habe ich:
- Essie Rock Solid (Unterlack/Nagelhärter)
- Manhattan Lotus Effect 43K (ausgelistet)
- p2 500 Eternal (Stamping)
- Bundle Monster Schablone BM 218
- essence Better than Gel Nails (schnelltrocknender Topcoat)


Was sagt ihr zum nackigen Nagel mit bunten Tips? Toll oder trashig?

Kommentare:

  1. Das sieht so toll aus *-*
    Wenn ich nicht mehr in der Zahnarztpraxis arbeite, werde ich das mal ausprobieren.

    AntwortenLöschen
  2. Also auf den ersten Blick sieht das nun wirklich etwas nach tussi-nagel aus.
    Auf den zweiten erinnert es mich dann etwas an grufti (mit dem getupften coralle... das sieht so nach blutigen nagelspitzen aus ^^°)

    Beide Impressionen ... irritieren mich. XD

    Ich komme aber auch hier nicht umhin, dir zu deinem tollen Stempelvermögen zu gratulieren! :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Assoziation mit dem Blut hatte ich auch erstmal XD Das sah ohne die schwarzen Spitzen noch etwas schlimmer aus. Ich fands auchs ehr gewöhnungsbedürftig zu tragen, mein neuer Alltagslook wird also nicht :'D Aber ich glaube, wenns in den Redaktionen dieser Welt nix wird, werd ich Nageldesignerin XD

      Löschen
    2. Eiiindeutig! :D

      Aber bitte nicht mit diesen gruselig dicken Acrylnägeln... und da wirds schon schwierig, passende Kundschaft zu finden. *g*

      Löschen
  3. Also ich find's so eigentlich ganz witzig - sicherlich nicht für jeden Tag und ja, die Blutassiziation kam mir auch *grins - aber irgendwie finde ich es dann doch wieder cool.
    Also schlimm fänd ich solche Nägel jetzt nicht - zumal es handwerklich mal wieder wirklich toll geworden ist ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube, das spiegelt so ziemlich das wider, was ich auch darüber denke :3 War mal ganz witzig, aber immer brauch ichs auch nicht.

      Löschen
  4. Spitze :) Gefällt mir total gut. Sieht sehr kreativ aus und die Farben passen recht gut. Bei auffälligen Nägeln ist mir persönlich aber immer wieder recht schnell nach Veränderung zumute. Jedenfalls krieg ich richtig Lust auf knallige Designs, wenn ich lange dezente Farben getragen habe und umgekehrt.

    AntwortenLöschen
  5. Was hast du für ein Stamping Set? Die Nägel sehen nämlich total toll aus, aber mein Set ist für'n Eimer. Ich krieg den Nagellack nie von der Schablone auf den Stempel..
    Aber wirklich tolles Design!
    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mein STampingset ist von BundleMonster (gibts im amerikanischen Amazon), daneben hab ich noch viele Schablonen von Konad, beides stempelt sehr gut.

      Benutzt du den Metallkratzer, der bei deinen Schablonen war um den Lack abzuziehen? Wenn ja, dann steig mal auf ne alte Kreidkarte um, damit gehts um Längen besser :3 Viel Erfolg!

      Löschen
    2. Meins ist von Essence. Ich hab es so wie es war einmal ausprobiert und war zu frustriert nach der Misere um es nochmnal zu probieren. ^^'
      Aber danke! :) Ich werds erstmal mit einer anderen Karte versuchen und dann wenns nicht hilft hol ich mir eben ein neues Set.

      Löschen
    3. Ich hab auch mehrere Stampingsets von essence und die stempeln sehr gut, wenn man ne Plastikkarte zum Abkratzen benutzt. An den Schablonen liegt es in den meisten Fällen eher, sondern entweder am Schaber oder an der Technik. Ein bisschen Übung wirst du natürlich auch brauchen, bis du richtig schöne Ergebnisse bekommst, aber nur Mut ;D

      Löschen
  6. Warscheinlich nerv ich dich grad total, aber kannst du mir noch einen Tipp zur Technik geben?
    Mit der Karte klappts nun super, der Lack bleibt da wo er soll. :) Nur bekomm ichs nicht hin, den auf den Stempel zu bekommen. Nichtmal den Hauch von Farbe. ._. Da steht ja nur, dass man übers Motiv rollen soll.
    Vielen Dank für deine Hilfe! :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, kein Problem ;D

      Da du nach dem Abziehen eine sehr dünne Lackschicht auf der Schablone hast, trocknet die auch wahnsinnig schnell. Du musst also richtig fix arbeiten. Und wichtig ist auch, den Stempel wirklich von einer Seite auf die andere über das Motiv zu rollen und nicht einfach nur von oben drauf zu drücken, damit das Motiv nicht verformt wird. Wenn du sonst noch Fragen oder Probleme hast, kannst du mir auch gern mailen: glitter.please(at)gmx.de

      Löschen