Sonntag, 23. Oktober 2011

NOTD: Fishnets in the Dark

Zugegebenermaßen komme ich im Moment nicht mehr so oft dazu, mir die Nägel mit Aufwändigerem als einfachem Farblack zu verschönern. Das Nailart, das ihr hier seht, ging aber glücklicherweise sehr fix, was teils auch einfach an der schnellen Trockenzeit des Farblacks lag, denn mehrere Schichten schnelltrocknenden Überlack benutze ich immer nicht so gern.

nageldesign fingernägel muster selbermachen stempel


Das ganze Design ist sehr dunkel gehalten, sodass es trotz der Details noch zurückhaltend war. Über das Stamping habe ich schwarze Hexglitterpartikel aufgetragen. Dazu habe ich mit einem Dotting Tool (siehe nächstes Bild) kleine Punkte farblosen Nagellacks über das Design verteilt. Dann habe ich den Lack vom Dotting Tool abgewischt und die Spitze leicht angefeuchtet. So kann man problemlos die Glitterpartikel aus dem Döschen entnehmen und auf den Lacktupfen platzieren. Nur zu langsam sollte man natürlich nicht arbeiten.

Das stiftartige im Bild ist das Dotting Tool
Verwendet habe ich:
- Microcell 2000 als Unterlack
- p2 541 Night Out als Farblack
- p2 500 Eternal zum Stempeln
- Konad Schablone m71
- Schwarzes Hexglitter von Rico Design (aus dem Bastelladen)
- Seche Vite als schnelltrocknenden Überlack

Wenn ihr über Bastelglitter mit Klarlack (egal, welcher Art) lackiert, achtet immer darauf, dabei nur leicht mit dem Pinsel darüber zu gehen. Manche Glittersorten sind so empfindlich, dass ihr bei Kontakt mit Lacken leicht die Farbe herunter wischen könnte und nur noch stumpfe, silberne Punkte auf den Nägeln habt. Frohes Beglittern!

Kommentare:

  1. Sieht sehr interessant aus, hast du vielleicht noch ein Bild, wo man das Muster besser erkennen kann :)? Eternal verwende ich gerne zum Stamping, aber ich finde, mit den p2 Lacken geht das sowieso sehr gut.

    lg Neru

    AntwortenLöschen
  2. @ Neru: Blöderweise hab ich die restlichen Bilder schon von der Kamera gelöscht :/ Tut mir leid.

    @ nicca und Miss Blogger: Vielen Dank :3

    AntwortenLöschen
  3. @Glittermuffin: Ach schade, ok ;). Schönen Abend.

    AntwortenLöschen