Montag, 26. September 2011

Review: One Hand Washes the Other

Hallo, ihr Lieben! Heute möchte ich euch einen Shop vorstellen, bei dem ich letzten Monat bestellt habe und von dem ich sehr begeistert bin. One Hand Wasthes the Other (OHWTO) ist eine kleine Firma aus den USA. Spezialisiert hat sie sich auf Bath&Body Produkte, wie Seifen, Körperbutter, Peelings und Parfüm. Bestellt hatte ich eine Gesichtsseife, von der einige amerikanische Blogs in höchsten Tönen schwärmen : Black Magic.




Service
Aus dem Umschlag purzelte unerwartet viel Inhalt heraus. Neben meiner Seife waren ein Sticker und eine Postkarte des Shops dabei, zwei kostenlose Samples (nicht mit auf dem Bild) und ein Visitenkärtchen. Der Umschlag war sehr hübsch mit einem Schlüssel bestempelt und meine Rechnung lag in einem kleinen Umschlag mit glitzerndem Wachssiegel, das ich mir noch gar nicht aufzubrechen getraut hab, weil es so hübsch ist. Alles in allem sieht man hier wirklich, dass sich die Eigentümerin große Mühe gibt, ihrer Marke ein Gesicht zu verleihen.
Probleme gab es bei meiner Bestellung nicht. Wenn sich euer Paket auf die Reise macht, bekommt man ihr Paypal eine Benachrichtigung. Es gibt auch einen Blog, der einen bei Bedarf immer auf dem Laufenden hält.

Da die Firma von nur einer Person geführt wird, kommt es vor allem zu Feiertagen (Weihnachten, Halloween) zu längeren Wartezeiten - diese sind immer auf der Webseite angegeben.

Bestellvorgang
OHWTO fing als Shop auf etsy an. Nachdem etsy jedoch die AGBS geändert hat und damit große Datenschutzprobleme entstanden sind, haben sie zu Artfire gewechselt. Als dort ähnliche Probleme auftraten, ist OHWTO auf die eigene Domain umgezogen.
Ich habe damals bei Artfire bestellt und kann daher nichts zum Bestellvorgang auf der neuen Seite sagen. Der Versand ist mit etwa 4$ auf eine kleine Bestellung jedoch immer noch sehr günstig.

Produkte
Die Black Magic Seife ist eine schwarze Gesichtsseife, die grau-grünlich aufschäumt und so ziemlich alles enthält, was man gegen unreine Haut einsetzen kann, wie Tonerde, Teembaumöl, Aktivkohle usw. Bis auf die enthaltenen ätherischen Öle ist die Seife unbeduftet, die Inhaltsstoffe ergeben aber einen kräuterig-medizinischen Geruch. Wer diesbezüglich empfindlich ist, oder keine ätherischen Öle verträgt, kann sich auch eine duftneutrale Version bestellen.


Bestellen kann man sie entweder in fester Form oder als Waschcreme. Ich habe mich für eine feste Seife entschieden, die man in Stücke brechen kann. So habe ich immer nur ein wenig Seife im feuchten Bad und mir schmilzt nicht aus Versehen der ganze Block weg.

Und hier der Größenvergleich zu einem Lippenpflegestift. Die einzelnen Stücke sind etwa so groß wie Eiswürfel und ich lagere sie in kleinen wasserdichten Plastikdöschen. Ein Würfel hat etwa anderthalb Monate gereicht. Ich empfinde das als recht ergiebig. Je nach Größe und Gewicht kosten die Seifen 3-10$ (wobei die festen günstiger sind als die cremigen), zum Ausprobieren kann man sich aber auch erstmal ein Sample zukommen lassen.

Ich nutze die Seife sehr gern an Stellen, wo ich zu Pickeln neige, den Rest der Haut spare ich aber aus. Leider kann ich sie nicht so gut mit anderen tensidhaltigen Waschgelen aus der Drogerie vergleichen, weil ich ansonsten immer nur sehr milde Reinigungsmilch verwende. Gutes Eincremen ist hinterher auf jeden Fall wichtig.

Und die Wirkung? Richtig angewendet werde ich Pickel damit in 36h los. Ich nutze die Seife morgens und abends, schäume sie leicht in den Händen auf und trage den Schaum auf die betreffenden Stellen auf. Dann lasse ich das Ganze etwas wirken und putze derweil meine Zähne. Danach wasche ich die Seife wieder ab und creme mein Gesicht ein.
Die Black Magic wirkt hauptsächlich als Schadensbegrenzung und weniger prophylaktisch. Gegen meine Mitesser hat sie auch nicht viel ausgerichtet, das hat bisher aber auch kein anderes Produkt geschafft.


Außerdem lagen meiner Bestellung zwei kleine Pröbchen der Solid Scents (also festen Düfte) in Black Tea und Barista! bei. Barista! riecht wirklich zum anbeißen - wie Schokocappucino/Cappucinoschokolade. Black Tea hingegen ist ein typischer Teeduft, leicht fruchtig, leicht blumig und mein Favorit von den beiden (weil er mir keinen Hunger macht). In Öl gelöste Düfte halten allgemein nicht so lange wie die auf Alkoholbasis, aber etwa 4-5 Stunden hatte ich durchaus meine Freude an ihnen.
Preislich liegen die Parfüms übrigens weit unter dem, was man aus der parfümerie gewohnt ist. Ein Solid Scent kostet 4$, ein Parfümöl (zum Auftragen auf die Haut, nicht nur für das Duftlämpchen) kostet 9$. Man bezahlt eben keinen Markennamen mit.
Ich gebe übrigens gern ein wenig Duftöl auf meine Bürste und kämme es in die Haare ein - so hat man auch an einem Duftöl den ganzen Tag Freude. Diese Tragemethode eignet sich für Leute mit fettigen Haaren natürlich weniger.

Fazit
Ich bin mit meiner Bestellung sehr zufrieden und werde mich, sobald mal wieder etwas Geld am Monatsende über ist, durch die Düfte testen, da mich diese wirklich positiv überrascht haben. Auch für den großen Pickelnotfall werde ich wohl immer ein Stück Black Magic im Schrank behalten.


Interessieren euch solche Vorstellungen kleiner Indieshops? Ein paar Juwelen hätte ich nämlich noch zu reviewen. Habt einen schönen Tag!

Kommentare:

  1. Wow, danke für den Post! Bin neugierig geworden und werde wohl auch demnächst mal dort bestellen. Ich glaub sowas brauch ich wirklich demnächst mal! Falls du bestellst, dann sag mal bescheid, vielleicht könnte man ja Porto sparen?!

    AntwortenLöschen
  2. Ich denke, ich würde frühestens im November wieder bestellen. Oktober ist immer ein teurer Monat wegen Uni und mehreren Verwandten, die da Geburtstag haben^^
    Wenn du solange warten willst, sag ich dir im November nochmal Bescheid.

    AntwortenLöschen
  3. Indie-Shops sind immer großartig! :D

    Dieser klingt auch wieder klasse.
    Und die Seife sieht ein bischen wie Schokolade aus! ^^

    AntwortenLöschen
  4. Ohh, jetzt wo mein Dessert Absinthe so langsam zur Neige geht, kommt mir der Post gerade recht. *_* Der Shop klingt toll und ich glaube, allein wegen Barista werde ich denen wohl mal einen kurzen Besuch abstatten.

    Mehr Indie-Shops fände ich großartig. Ich suche ja immer nach neuen Wegen, um mein Geld loszuwerden. *_*°

    AntwortenLöschen