Dienstag, 16. August 2011

NOTD: Halbmond über Vegas

Folgendes Nailart war auch für mich eine Premiere - die Halfmoon Mani. Diese Form des Nageldesigns stammt übrigens aus der Zeit der 30er und 40er, wurde damals aber selbstverständlich mit etwas klassischeren Farben lackiert.
Wichtig: Nagelhäute gut pflegen, Nagelränder nicht im Lack ertrinken lassen, dann siehts auch hübsch aus.




Man lackiert hierzu den Nagel erst in einer Farbe, lässt diese vollständig(!!einself!! sonst kommt alles gleich wieder runter) durchtrocknen, klebt den kleinen Halbmond dann mit einer runden Klebeetikette ab (schaut mal im Schreibwarenladen, ich hatte noch einfache runde Aufkleber hier) und lackiert die zweite Farbe drüber. Bei Rillen im Nagelbett empfiehlt sich vor dem zweiten Lack ein schnelltrocknender Topcoat. Dieser füllt die Rillen etwas auf und der Sticker haftet besser auf dem Nagel.

 Und noch ein Bild, das den phänomenalen Glassfleckschimmer meines zweiten Lacks einfängt:
Die Bilder tun dem Lack ein bisschen unrecht. Es sind wirklich extrem viele Goldpartikel drin.

Verwendet habe ich:
- Micro Cell 2000 (Unterlack)
- p2 017 Elegant (graustichiges Lavendel, nicht mehr erhältlich)
- Misslyn 646 Las Vegas (sehr sheeres Violett mit goldenem Schimmer)
- Seche Vite (Überlack)

Noch ein kurzes Wort zum Misslynlack: Argh. Wirklich. Ohne den Seche würde ich mir gar nicht die Mühe machen, da die Trockenzeit unter aller Sau ist. Nach Stunden ist der Lack immer noch anfällig für Macken. Außerdem ist die farbige Base so extrem dünn, dass ich immer einen farbigen Unterlack darunter tragen muss (der Elegant eignet sich wirklich gut), weil ich auf 3+ Schichten dieses immerfeuchten  Monsters absolut keine Lust hätte. Wenigstens ist er hübsch.
Der Preis ist mit 5€ mMn dafür aber nicht angemessen. Besitze zwei Lacke von Misslyn und dabei wird es bleiben. Tut euch den gefallen und greift zu etwas anderem, auch wenn die Farben verlocken.

Warum der Elegant bei p2 aus dem Sortiment genommen wurde, werde ich hingegen nie verstehen... Der hat ziemliches Lieblingslackpotential und ist einer der wenigen, die ich auch ohne Schnickschnack tragen würde.

Wie gefallen euch Halbmondmaniküren? Würdet ihr so etwas tragen?

Kommentare:

  1. Ich überlege, mir so eine Maniküre mal in nude- oder beerentönen zu machen ...
    eigentlich mag ich den Look ^^

    Und das mit dem elegant versteh ich auch nicht - ich hatte die farbe mir extra kurz vor dem "Rausschmiss" besorgt und was ist? - der war dann schon ziemlich schlecht, nicht mehr ganz homogen und ganz zähflüssig. also hab ich ihn schweren herzens umgetauscht ;(
    schön war er aber wirklich! *-*

    AntwortenLöschen
  2. Bei nude würde ich nur aufpassen, dass es nicht zu sehr nach "beim Lackieren ne Stelle vergessen aussieht". Aber Beerentöne stell ich mir dazu richtig gut vor.

    Schade, dass du den umtauschen musstest :/ Eventuell hättest du ein bisschen was von dem Verdünner, den p2 anbietet, dazutun können. Der hat bei mir bisher immer ganz gut geholfen, den dicken Cracklelack etwas geschmeidiger zu machen.

    AntwortenLöschen
  3. Also ich glaube, es kommt hier ziemlich auf die Farbkombi an, dann würde ich vllt auch tragen...
    Wobei. Ich und meine Nägel... so viel Mühe mache ich mir einfach nicht. ^^°

    Aber ich find es sieht toll aus! :3

    AntwortenLöschen